Mate Rimac – der kroatische Elon Musk

August, 20th 2017

Das Sommerloch ist verdammt hart zur Zeit, denn irgendwie begeistert mich aktuell rein gar nichts. Das neue iPhone? Langweilig. Das 49.000 JavaScript-Framework? Lass mal, ich hab mich immer noch nicht so richtig mit React beschäftigt. Bullyparade – Der Film? Das war doch mal richtig lustig… vor 20 Jahren. In einem richtig unangenehmen Ausmaß an Prokrastination bin ich dann vorm TV versackt – und bitte jetzt nicht lachen denn es lief Galileo. Richtig, diese Pseudo-Wissens-Show auf ProSieben, die genau wie die Bullyparade ihre Glanzzeit schon lange hinter sich hat. Mental bereits auf die zehn besten Wasser-Rutschen eingestellt, war ich dann aber umso positiver überrascht, als es um ein ganz anderes Thema ging: die Firma Rimac Automobili und dessen Gründer Mate Rimac.

Das G in Wifi steht für Genial

Juli, 6th 2017

…oder für Google. Es wurde endlich Zeit, mal das Projekt Arbeitszimmer in unserer Wohnung anzugehen. Was ich als Webentwickler so alles brauche? Tisch, Stuhl, MacBook und Internet – Internet als Webentwickler, ja leeeeeck mich doch, Captain Obvious. Leider hat das niemand den, besser als jeder Tchibo-Taschenschirm abschirmenden Wänden, unserer Wohnung gesagt. Vom Router in der Wohnzimmer-Ecke kam nämlich, sobald ich massives Kerlchen mich nur schief hingesetzt habe, nichts mehr im Arbeitszimmer an. Aber die Lösung, die ich dann gefunden habe ist einfach UNGLAUBLICH – Google Wifi.

Click the Flic

Juni, 22nd 2017

Manchmal überkommt einen einfach das Bedürfnis etwas zu kaufen, wovon man noch nicht so genau weiß wieso man es braucht, aber es dann trotzdem kauft, weil einem der Sinn & Zweck sicher noch einfällt. Klingt das logisch? Nein? Passiert. Mir ging’s auf jeden Fall so mit den Flic Buttons der schwedischen Firma Shortcut Labs.

Tschüss Service-Worker

Juni, 18th 2017

Edison hat ja beim Versuch eine marktreife Glühbirne zu entwickeln angeblich gesagt: „Ich bin nicht gescheitert. Ich kenne jetzt 1000 Wege, wie man keine Glühbirne baut.“. Genau das Zitat könnte ich heute auch benutzen, nachdem ich seit ca. 2 Wochen versuche eine sinnvolle Implementierung eines Service Workers auf der Seite zu realisieren.

ERR CERT COMMON NAME INVALID, MAMP, Mac, Google Chrome und SSL

Mai, 26th 2017

Ein SEO-Titel aus der Hölle, aber ich hoffe dadurch wird der Artikel allen verzweifelten Entwicklern, wie ich es einer war, als erstes bei Google ausgespielt, wenn sie nach einer Lösung für ihre in Google Chrome scheiternden selbst signierten SSL-Zertifikate suchen. So ca. vor drei Wochen fing das bei mir alles an – ich bin in ein etwas länger ruhendes Projekt wieder eingestiegen, bekam aber plötzlich die Nachricht, dass die Verbindung zur Seite unsicher wäre – dann ging die große Fehlersuche los. Via MAMP neue SSL-Zertifikate erstellt, überall überprüft, dass https:// verwendet wird, die .htaccess gecheckt ob ich den Redirect zerhackt hatte – nichts. Auch das Googeln nach der Fehlermeldung ERR_CERT_COMMON_NAME_INVALID war irgendwie ziemlich ergebnislos zu dem Zeitpunkt – deaktivieren Sie ihre Browserplugins, überprüfen Sie ihre Uhrzeit – hat alles nix gebracht.